05.10.2017

Wissensarbeiter entwickeln Kompetenzen in Eigenregie!

Wissensarbeit ist die Bewältigung von Aufgaben, für die sich der Mitarbeiter zunächst neues Wissen aneignen muss. Sie erfordert permanent problemorientiertes Lernen und Transfer von neuem Wissen in den Arbeitskontext. Wissensarbeiter arbeiten also problembezogen und finden neuartige Lösungen für bekannte Probleme in Unternehmen oder behandeln Fragestellungen, welche bislang unbekannt waren.

Das internationale Recruiting Unternehmen Hays hat unter dem Titel „Wissensarbeit im Wandel“ eine aktuelle Studie veröffentlicht, in der neu entstehende Spannungs- und Handlungsfelder durch die zunehmende Bedeutung von Wissensarbeit in Unternehmen thematisiert werden. Die Studie basiert auf einer Befragung von 1.200 Fach- und Führungskräften im deutschsprachigen Raum.

Der Stellenwert von Weiterbildung und Wissenstransfer ist hoch!

79% der Befragten Geschäftsführer gaben an, dass Wissen mittlerweile als eine strategische Ressource im Unternehmen angesehen und dementsprechend gefördert wird. Mit steigender Verfügbarkeit von Informationen reift jedoch auch das Bewusstsein, dass Wissen ohne Handlungsbezug wenig wert ist. D.h. permanente Weiterentwicklung des Wissen, die parallel zur Umsetzung in der Praxis erfolgt, ist langfristig effektiver.

In der Diskussion über die Bedeutung der Wissensarbeit und Weiterbildung, hat die Digitalisierung einen hohen Stellenwert. Deshalb befasst sich die Hays Studie u.a. mit der Frage, wie sich das Zukunftsbild der Fach- und Führungskräfte durch den Digitalisierungstrend verändert. Von Wissensarbeitern wird die Digitalisierung noch wenig gespürt: 71% stimmen der Aussage zu, dass ihre derzeitigen Tätigkeiten von der Automatisierungswelle und der Entwicklung künstlicher Intelligenz noch unberührt bleibt. Die Digitalisierung der Wissensarbeit findet also bislang primär in den Führungsetagen statt.

Teil der Digitalisierung und Weiterbildung ist der Wissenstransfer und Austausch innerhalb eines Unternehmens oder der Branche.

„Mit zunehmender Vernetzung der Wissensarbeit rücken generische Kompetenzen wie Kommunikations- und Vernetzungsfähigkeit in einem interkulturellen und interprofessionellen Umfeld stärker in das Blickfeld“, so die Studienmitwirkende Dr. Hofmann vom Fraunhofer IAO. Interne Kommunikation und aktiver Wissenstransfer können und sollten digital und mobil erfolgen. Denn neue Weiterbildungskonzepte und eine Modernisierung der IT-Infrastruktur sehen jeweils mehr als die Hälfte der Befragten als notwendige Maßnahme zur Unterstützung der Wissensarbeit. Diese Ergebnisse zeigen: Wissensarbeit braucht Zeit und eine entsprechende Infrastruktur. Ihre Zukunft ist digital.

Hier finden Sie die gesamte Studie von Hays.

Diese Pressemitteilung als PDF herunterladen

Jetzt teilen auf:

oder als E-Mail

Ansprechpartner

Mareike Redder

mr@sensordigitalmedia.de
+49 (0) 40 88 88 27 70


Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function qode_get_template_part() in /pages/b5/61/d0013516/home/htdocs/lemon-mobile-learning.com/wp-content/themes/lemon-child/templates/blog_single-loop.php:283 Stack trace: #0 /pages/b5/61/d0013516/home/htdocs/lemon-mobile-learning.com/wp-includes/template.php(706): require() #1 /pages/b5/61/d0013516/home/htdocs/lemon-mobile-learning.com/wp-includes/template.php(653): load_template('/pages/b5/61/d0...', false) #2 /pages/b5/61/d0013516/home/htdocs/lemon-mobile-learning.com/wp-includes/general-template.php(157): locate_template(Array, true, false) #3 /pages/b5/61/d0013516/home/htdocs/lemon-mobile-learning.com/wp-content/themes/bridge/single.php(24): get_template_part('templates/blog_...', 'loop') #4 /pages/b5/61/d0013516/home/htdocs/lemon-mobile-learning.com/wp-includes/template-loader.php(77): include('/pages/b5/61/d0...') #5 /pages/b5/61/d0013516/home/htdocs/lemon-mobile-learning.com/wp-blog-header.php(19): require_once('/pages/b5/61/d0...') #6 /pages/b5/61/d0013516/home/ht in /pages/b5/61/d0013516/home/htdocs/lemon-mobile-learning.com/wp-content/themes/lemon-child/templates/blog_single-loop.php on line 283